Posener Beiträge zur Angewandten Linguistik

 

Die Reihe Posener Beiträge zur Angewandten Linguistik wurde 2011 von Prof. Waldemar Pfeiffer begründet und wird seit 2012 von ihm gemeinsam mit Prof. Camilla Badstübner-Kizik herausgegeben. Die Reihe möchte Monographien sowie thematische Sammel- und Konferenzbände aus dem weit verstandenen Gebiet der Angewandten Linguistik einer internationalen wissenschaftlichen Diskussion zugänglich zu machen. Dabei gilt den Arbeiten jüngerer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler besondere Aufmerksamkeit. Der Focus liegt auf Forschungen zu Fremdsprachen- und Mehrsprachigkeitsdidaktik, zu fremdsprachlicher Literatur-, Medien- und Kulturdidaktik, zu Interkulturalität, interkultureller Kommunikation und Mediation sowie zu Translatorik und den Translationswissenschaften mit besonderem Bezug auf den mittel- und osteuropäischen Raum und seine Sprachenvielfalt. Eingeschlossen sind Grundlagenforschungen aus den Bereichen der kontrastiven Sprachwissenschaft sowie der Pragma-, Sozio- und Psycholinguistik mit deutlicher sprachdidaktischer Dimension. Bevorzugt publiziert werden empirisch gestützte Arbeiten, die inter- und transdisziplinäre Ansätze verfolgen sowie innovative Forschungsimpulse setzen. Die einzelnen Bände erscheinen auf Deutsch bzw. auf Englisch, in thematisch begründeten  Fällen auch in anderen Sprachen.
 

Academic Advisory Board / Wissenschaftlicher Beirat
Prof. Dr. Marianne Hepp, Universität Pisa
Prof. Dr. Hans-Jürgen Krumm, Universität Wien
Prof. Dr. Kazimiera Myczko, Adam-Mickiewicz-Universität  Poznań
Prof. Dr. Jiři Nekvapil, Karls-Universität Prag
Prof. Dr. Izabela Prokop, Adam-Mickiewicz-Universität Poznań
Prof. Dr. Anita Sujoldžić, Institut für Antropologie, Zagreb
Prof. Dr. Erika Werlen, Bergische Universität Wuppertal und
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Winterthur
 
 
Kontakt zu den Herausgebern der Reihe:
Prof. Dr. habil. Waldemar Pfeiffer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Prof. Dr. habil. Camilla Badstübner-Kizik
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Sitz der Redaktion:
Uniwersytet im. Adama Mickiewicza w Poznaniu
Instytut Lingwistyki Stosowanej
ul. 28 czerwca 1956r. nr 198
PL 61-485 Poznań


Bisher sind folgende Bände erschienen:
 

Band 9: Nowicka, Agnieszka: Ethnic Categorization in Interviews in English as a Lingua Franca (2016)



Band 8: Zuzok, Nadja: Interkulturelle Kommunikation im Unterricht Deutsch als Fremdsprache nach Englisch. Eine Pilotuntersuchung der Klassen 4-6 im Raum Poznań (2016)



Band 7: Badstübner-Kizik, Camilla / Hille, Almut (Hrsg.): Kulturelles Gedächtnis und Erinnerungsorte im hochschuldidaktischen Kontext. Perspektiven für das Fach Deutsch als Fremdsprache (2015)



Band 6: Badstübner-Kizik, Camilla / Fišer, Zbynĕk / Hauck, Raija (Hrsg.): Übersetzung als Kulturvermittlung. Translatorisches Handeln. Neue Strategien. Didaktische Innovation (2015)



Band 5: Stöckmann, Britta: Stephen King's It in Translation. Die Übersetzungen von Tabuwörtern in der Umgangssprache der Kinder im Roman Sieben Sprachen im Vergleich (2014)
 



Band 4: Adamczak-Krysztofowicz, Sylwia / Szczepaniak-Kozak, Anna (Hrsg.): Kultur - Kommunikation - Kreativität - Reflexivität.Beiträge zum universitären Fremdsprachenunterricht (2014)


 

Band 3: Krenz-Brzozowska, Lucyna: Das Notationssystem von Heinz Matyssek. Die Realität seiner Anwendung und sein generatives Potenzial beim Konsekutivdolmetschen (2014)

 

Band 2: Adamczak-Krysztofowicz, Sylwia / Stork, Antje (Hrsg.): Multikompetent – multimedial – multikulturell? Aktuelle Tendenzen in der DaF-Lehrerausbildung (2012)

 


Band 1: Badstübner-Kizik, Camilla (Hrsg.): Linguistik anwenden (2011)

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 


Kontakt
Instytut Lingwistyki Stosowanej UAM
ul. 28 Czerwca 1956 nr 198
61-485 Poznań
                             
Sekretariat
tel. +48 61 829 29 25
fax. +48 61 829 29 26
                             
Webmaster
Mateusz Ławniczak
mateusz@amu.edu.pl
                             
Social media