Błaszkowska Hanka , Doktor

 
 
Adresse
Collegium Hipolita Cegielskiego
ul. 28 Czerwca 1956 nr 198
61-485 Poznań

Telefon
(+48) 61 829 29 75

E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Derzeitige Stellung und Funktion
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Seit 2006 Leiterin des Postgradualen Studiums für Übersetzer und Dolmetscher für das Sprachenpaar Deutsch und Polnisch
  • Seit 2014 Mitglied des Fakultätsausschusses für Qualitätssicherung in der Ausbildung
  • Seit 2014 Institutskoordinatorin des Programms Erasmus+
  • Seit 2015 Leiterin der Forbildungskurse für berufliche Qualifizierung der Übersetzer und Dolmetscher

Forschungsschwerpunkte
  • Kontrastive Linguistik; Theorie, Praxis und Didaktik des Übersetzens und Dolmetschens für das Sprachenpaar Deutsch - Polnisch

Forschungsstipendium 

2015/2016    DAAD Forschungsstipendium an der Universität Leipzig

Erasmus+ Staff Mobility: Frankfurt (Oder), Wien, Granada, Salerno, Germersheim

CEEPUS Teacher Mobility: Sommerschulen der Translation an den Universitäten Rijeka und Zadar in Kroatien, an der Neuen Bulgarischen Universität Sofia in Bulgarien
 
Lehrveranstaltungen
  • Direktstudium: Konsekutivdolmetschen, Blattdolmetschen, Simultandolmetschen, Übersetzen von Gebrauchstexten, Fachübersetzen, Urkundenübersetzen, Diplomseminare zur Translation 
  • Postgraduales Studium: Einführung in die Theorie der Übersetzungswissenschaft, Interkulturelles Training für Übersetzer und Dolmetscher, Übersetzung von Fachtexten, Urkundenübersetzen, Konferenzdolmetschen, Simultandolmetschen

Publikationsverzeichnis

Ausgewählte Aufsätze

Błaszkowska, H., 2017, "Technik, die begeistert"über die Tücken und Fallen der Übersetzung für den Bereich Marketing und Werbung in der Automobilbranche., In: Vlasta Kučiš, Petra Žagar-Šoštarić (Hrsg.) Beiträge zur Translation von gestern, heute und morgen, FILOZOFSKI FAKULTET SVEUČILIŠTA U RIJECI, European Parliament, Luxembourg, 60-78.

Błaszkowska, H., 2016, "Problemy przekładu specjalistycznego na przykładzie tekstów technicznych i marketingowych z branży motoryzacyjnej". W: Marta Czyżewska, Aleksandra Matulewska (red.): Przyszłość zawodu tłumacza przysięgłego i specjalistycznego -współczesne wyzwania. 267-286.

Błaszkowska, H., 2016, "Kraftfahrzeugtechnische Texte in der Didaktik der deutsch-polnischen Fachübersetzung", [in]: Glottodidactica XLIII/2, 121-133.

Błaszkowska, H.; Teshajev E., 2014, „Sprachenpaarbezogene Probleme beim Dolmetschen. Ein Erfahrungsbericht über die Ausbildung von Dolmetschern für Deutsch und Polnisch. In: Translation und Transkulturelle Kommunikation. Hrsg. Annette Đurović (Universität Beograd), Vlasta Kučiš (Universität Maribor). Univerzitet Beograd, S. 119-136.

Błaszkowska, H., Jurewicz, M., 2014, "O treściach programowych w zakresie nauczania teorii tłumaczenia ustnego dla pary językowej polski-niemiecki", W: Z zagadnień tłumaczenia: Teoria - Kształcenie - Praktyka, Głogowska A., Hejwowski K., Tryuk M., Warszawa, Instytut Lingwistyki Stosowanej w Warszawie, 97-107. 

Błaszkowska, H., 2014, "Universitäre Ausbildung und berufliche Weiterbildung  vereidigter Übersetzer und Dolmetscher", W: Nowe zadania tłumaczy sądowych w rozszerzonej Europie, Polskie Towarzystwo Tłumaczy Przysięgłych i Specjalistycznych TEPIS, Warszawa, 236-245. 

Błaszkowska, H., 2013, „Tłumaczenie bez przygotowania – bez przygotowania? Rola i miejsce tłumaczenia a vista w dydaktyce translacji w kształceniu tłumaczy języka niemieckiego w Polsce”, [w]: Tłumaczenie ustne- Teoria – Praktyka - Dydaktyka, Częstochowa, Wydawnictwo WSL w Częstochowie, 191-211.
 
Błaszkowska, H., 2013, „Praktische Überlegungen zur terminologischen Arbeit im fachsprachlichen Übersetzungsunterricht”, [in]: The creative potential of the word: From fiction to education, Szczepaniak-Kozak A., Lankiewicz H.A., Piła, Państwowa Wyższa Szkoła Zawodowa im. Stanisława Staszica w Pile, 161-173.
 
Błaszkowska, H., 2012, "Der frühe Fremdsprachenunterricht - ein Kinderspiel? Einige Bemerkungen zur Ausbildung und Qualifizierung von DaF-Lehrkräften für die Grundschule in Polen", [in]: Multikompetent - multimedial - multikulturell? Aktuelle Tendenzen in der DaF-Lehrerausbildung. Posener Beiträge zur Angewandten Linguistik 2. Adamczak-Krysztofowicz S., Stork A., (Hrsg.), Frankfurt am Main, Peter Lang, 71-83.
 
Jurewicz M., Błaszkowska, H., 2012, „Konstitutive Eigenschaften einer Translationseinheit: Dolmetscheinheit und Übersetzungseinheit, Gemeinsamkeiten und Unterschiede ", [in]: L. N. Zybatow, A. Petrova, M. Ustaszewski (Hrsg.) Translationswissenschaft: Alte und neue Arten der Translation in Theorie und Praxis, Tagungsband der 1. Internationalen Konferenz TRANSLATA  „Translationswissenschaft: Gestern- Heute-Morgen“, Innsbruck, Peter Lang, Frankfurt am Main, 295-306.
 
Błaszkowska, H., 2012, „Praca tłumacza w świetle wyzwań współczesności ", [w]: M. Guławska-Gawkowska, K. Hejwowski, A. Szczęsny (red.) Tłumacz, sługa, pośrednik, twórca? Instytut Lingwistyki Stosowanej Uniwersytetu Warszawskiego, Warszawa, 193-201.
 
Błaszkowska H., Stöckmann B. 2011, "Bewertung von Dolmetschleistungen im Unterricht", [in]: Glottodidactica Vol. XXXVIII, Wydawnictwo Naukowe UAM, Poznań, 73-82.

Błaszkowska H., Stöckmann B. 2011, "Methoden des Konsekutivdolmetschunterrichts. Übungen für Studierende der Angewandten Linguistik", [in]: Pfeiffer W. (Hrsg.) Linguistik anwenden, Posener Beiträge zur Angewandten Linguistik 1, Peter Lang, Frankfurt am Main, 67-82.

Błaszkowska H., 2010, "Neue Kompetenzen und Aufgaben des Übersetzers von technischen Texten am Beispiel technischer Verkaufsprospekte eines Automobilherstellers", [in]: Studia Translatorica, Translation: Theorie-Praxis-Didaktik, Neiße Verlag Dresden-Wrocław, 283-291.

Koniuszaniec G., Błaszkowska H., 2003, „Sexism in Polish", [in]: Gender across languages, M. Hellinger, H. Bußmann (Hrsg.), John Benjamins B.V., 259-285.
 
Błaszkowska, H., 2002, „Asymmetrien in der Bildung und im Gebrauch femininer und maskuliner Personenbezeichnungen im Deutschen und im Polnischen", [in]: Studia Germanica Posnaniensia 28, 19-34.
 
Błaszkowska, H., 2000, "Soziopragmatische Unterschiede in der polnisch-deutschen Kommunikation", [in]: Studia Germanica Posnaniensia 26, 15-27.

Błaszkowska, H., 1995, „Zur sprachlichen Ungleichbehandlung von Frauen und Männern im System der deutschen Personenbezeichnungen“, [in]: Studia Germanica Posnaniensia 21, 12-17.
 

Lehrwerke
 

Augustin V., Błaszkowska H., Ferdigg D'Ambrosio R. A., Kirsch D., Scherling T., 1995, Aurelia. Deutsch in der Primarstufe, Grundbuch 1 und 2, Arbeitsbuch 1 und 2, Lehrerhandbuch 1 und 2, Langenscheidt Verlag München.
 
Błaszkowska H., Mleczak J., 2006, Polnisch aktiv. Ein Grund- und Aufbaukurs. Unter Mitarbeit von Joanna Dybiec, Helmut Buske Verlag Hamburg.


Monographie

2016, „Weibliche Personenbezeichnungen im Deutschen und Polnischen aus der Sicht der feministischen Sprachkritik“, Uniwersytet im. A. Mickiewicza w Poznaniu (UAM).

Auszeichnungen

2015 Preis des Rektors der UAM für hervorragende Lehre
 
 
 


Kontakt
Wydział Neofilologii
Instytut Lingwistyki Stosowanej UAM
al. Niepodległości 4,
61-874 Poznań
                             
Sekretariat
tel. +48 61 829 29 25
fax. +48 61 829 29 26
                             
Webmaster
Mateusz Ławniczak
mateusz@amu.edu.pl
                             
Social media